1300 Jahre Hammelburg
  • unser Flugplatz...besuchen Sie uns!

  • Einfach abheben und das Fliegen geniessen....

  • ist das nicht ein Prachtstück? Unser Schulungssegelflieger ASK 13...

  • Wir stellen für die Ausbildung mehrere einsitzige und doppelsitzige Segelflugzeuge zur Verfügung...

  • Ein kurzer Schlepp mit der Winde oder einem Motorflugzeug...und das Spiel mit den Aufwinden kann beginnen!

Home

unser Verein

wir über uns...

unser Flugplatz

Piloteninfos, Anfahrt, Wissenswertes...

unsere Flugzeuge

schaumal was da fliegt...

wir bilden aus

Fliegen...ein faszinierendes Hobby...

Willkommen bei der Flugsportgruppe Hammelburg

Was Sie schon immer mal über uns wissen wollten

b_150_100_16777215_01_images_Rolf_Schneider.jpgUnser Verein besteht aus etwa 200 aktiven und passiven Mitgliedern in den Sparten Motor-, Segel- und Modellflug. Wir sind eine bunt gemischte Schar aus allen Bevölkerungsschichten und allen Altersgruppen. Uns verbindet etwas, was viel mehr ist als ein Hobby: die Faszination des Fliegens. Wir möchten kein elitärer Kreis sein, sondern wollen jedem, der bereit ist, sich und seine Fähigkeiten ins Team einzubringen und Verantwortung zu übernehmen, das Fliegen ermöglichen. Nur durch ehrenamtliches Engagement zahlreicher Mitglieder können wir viele Projekte immer wieder in Eigenregie realisieren und dadurch Beiträge und Flugstundenpreise günstig gestalten. Erhaltung und Weiterentwicklung der Flugzeugflotte und der Flugplatzinfrastruktur lassen keine Langeweile aufkommen. Jedes Talent findet Verwendung, sei es handwerklich, organisatorisch, schriftstellerisch, buchhalterisch, … die Liste ließe sich lange fortsetzen. In unseren Reihen finden sich auch lizenzierte Fluggeräte-Prüfer, Schweißer, Flugzeugwarte und Motor- und Segelfluglehrer bis hin zu einer stattlichen Anzahl von Verkehrsflugzeugführern, die in Hammelburg ihre fliegerische Laufbahn begonnen und ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. Das Vereinsleben spielt sich ganzjährig hauptsächlich an Wochenenden und Feiertagen am Flugplatz „Hohe Lanz“ ab. Ein gemütliches Vereinsheim mit Küche, Sitzplätze im Freien mit Blick auf den Flugbetrieb und ein Kinderspielplatz sorgen dafür, dass sich nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern auch ihre Familien wohl fühlen. Auch Besucher mit Kindern sind immer gerne gesehene Gäste.

b_150_100_16777215_01_images_stories_Chittka_SG38Steuer.jpgFrüher sahen Segelflugzeuge irgendwie anders aus als heute. Holz war das wichtigste Baumetarial. Gerade bei Schulflugzeugen legte man Wert auf einfache Konstruktion und Bedienung. Dementsprechend kommen historische Segelflugzeuge oft in spartanischem und kantigen Design daher. Typischer Vertreter ist der SG38, ein Entwurf aus dem Jahr 1938, bei dem man sogar auf Rumpfbeplankung und jedweden Windschutz für den Piloten verzichtet hat. Jahrzehnte lang war der SG38 Standardschulflugzeug, viele tausend Exemplare wurden gebaut. Auf der Wasserkuppe in der Rhön ist so ein Gerät noch in vollem Einsatz. Der dortige Oldtimer Segelflugclub (OSC) möchte die Geschichte des Segelfluges am Leben erhalten und lud Mitte Oktober auswärtige Piloten dazu ein, sich selbst an den Steuerknüppel zu setzen.

b_150_100_16777215_01_images_stories_Chittka_SG38Urkunde.jpg

21 Piloten fanden sich ein, darunter etliche aus Giebelstadt, einige von der Alb und als Vertreter der Flugsportgruppe Hammelburg Werner Steuer. Zwei Tage lang durften die Gäste auskosten, wie sich so ein Oldie in der Luft anfühlt. Offenbar ist das SG38-Fliegen eine Klasse für sich. Es war eine tolle Erfahrung in einer bunt gemischten Gemeinschaft, und lehrreich war das Ganze obendrein.
„Mit dem Kopf Fliegen geht nicht, man muss sich das erfliegen“, erzählt Werner. Und so gutmütig, wie es scheint, ist die historische Maschine auch nicht. „Der Stall kommt ohne Vorwarnung“, so Steuer.
Gestartet wurde ganz klassich per Gummiseil. Auf dem Hang an der Wasserkuppe wurden damit Gleitflüge von 20 bis 25 Sekunden Dauer mit Weiten bis 600 Meter erreicht. Im Lauf der 2 Tage näherte man sich unaufhaltsam dem 1000sten Start der Saison 2017 für den alten Gleiter. Und dieser ging dann tatsächlich an unseren Vereinskameraden Werner Steuer! Der sich dann über eine schöne Urkunde und viele Glückwünsche freuen durfte. Zu den Wurzeln des Segelfluges hat er zurückgefunden, so steht es auf der Urkunde.

Info-Flyer

 

Intern

Rundflüge

Gutscheine...

Das ideale Geschenk! 

mehr...

Rundfluganfrage...

Wollen Sie selber mitfliegen?

mehr...

Kontakt

Sprechen Sie mit uns!

Gutscheine

Das ideale Geschenk...

Bilder

aus unserem Vereinsleben

Satzung

unsere Satzung

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook...

Impressum

Impressum, Disclaimer